Frankonédou und Kogbédou Staudämme

Der Wasserkraftwerk-Komplex Frankonédou und Kogbédou am Fluss Milo im Hochland von Guinea umfasst den Bau von zwei Kaskadensperren mit folgenden Eigenschaften: Frankonédou-Staudamm: Zusammengesetzter Damm mit Betonkern, Höhe 40 m und Länge 305 m, mit Auslaufbauwerken und einer Zentrale mit zwei Francis-Gruppen mit einer Leistung von 18 MW sowie zwei seitlichen Steinschüttdämmen mit Tonkern von 403 respektive 242 m Länge. Kogbédou-Staudamm: Zusammengesetzter Damm mit freiem Überlauf aus Beton im Mittelteil, maximale Höhe 11 m und Gesamtlänge 216 m, und zwei Steinschüttdämmen mit Tonkern an den Seiten, von 267 respektive 324 m Länge.
Country
Guinea
Reference location
Kankan
Final client
TRAMAG
Is Consortium
True
Start of works date
4/1/2018
End of works date
12/31/2020
Start of services date
10/10/2016
End of services date
12/31/2021
Services
Vorstudien