San Bernardino Tunnel - Lüftung

Der San Bernardino Tunnel ist in drei Lüftungsabschnitte unterteilt (Nord, Mitte, Süd). Er wird durch vier Lüftungszentralen (Nord, Aria, Sasso, Süd) belüftet. Das Belüftungssystem, ursprünglich aus den Sechzigern, wurde von 2001 bis 2007 teilweise erneuert. In den kommenden Jahren ist für den Belüftungsschacht Aria als erstes eine Instandsetzung erforderlich, danach benötigt der Belüftungsschacht Sasso eine teilweise Instandsetzung. Um die Sicherheit während den Instandsetzungsarbeiten zu garantieren, werden folgende Massnahmen getroffen: - Austausch der Abluft-Axialventilatoren in den Lüftungszentralen Nord, Aria, Sasso, Süd; - Ergänzung eines Axialventilators anstelle des Zuluftventilators, der schon aus den Lüftungsanlagen Nord und Süd entfernt wurde. - Einbau von Kanalabsperrklappen in den Abluftkanal um eine Redundanz der Ventilatoren zu garantieren. - Austausch von 12 Strahlventilatoren - Verzicht auf den Zuluftventilator (Ersatz durch zusätzliche SiSto-Ventilatoren) in den Lüftungszentralen Aria und Sasso. - Austausch und Verdoppelung der Überdruckventilatoren in den Sicherheitsstollen um die erforderlicher Redundanz während der Instandsetzungsphase der Belüftungskanäle in den Lüftungsanlagen Aria und Sasso zu garantieren. - Austausch und hinzufügen zusätzlicher Messsensoren. Bei den Abluftklappen sind keine Massnahmen geplant, diese werden beibehalten. Im Zusammenhang mit der Überwachung ist geplant, die lokalen Schaltschränke der Längslüftung, der Abluftventilatoren und der Ventilatoren in den Sicherheitsstollen zu ersetzen. Das SCADA wird beibehalten und auf den neuesten Stand gebracht indem die zusätzlichen Ventilatoren/Klappen integriert werden.
Country
Schweiz
Reference location
Hinterrhein / San Bernardino
Final client
Bundesamt für Strassen ASTRA
Is Consortium
False
Start of works date
End of works date
Start of services date
1/1/2015
End of services date
12/31/2022
Services
Projektierungen Elektromechanik