Dritte Bosporus-Brücke - Thermische Analyse

Die Dritte Bosporus Brücke ist Teil der 260 km langen Northern Marmara Autobahn. Die Brücke, welche eine Länge von 2.2 km und eine Hauptspannweite von 1.4 km aufweist, verbindet Europa und Asien im Norden Istanbuls. Bei einer Breite von 59 m ist dies weltweit die erste Brücke, welche auf ein und dem selben Niveau eine 8-spurige Autobahn und 2 Eisenbahngleise beherbergt. Ausserdem wird es die Brücke mit dem höchsten Turm (320 m) auf der Welt sein. Die Lombardi AG wurde damit beauftragt, das thermische Verhalten der Turmschäfte der Brücke sowie der Schleppplatten zu beurteilen, welches durch den Betoniervorgang hervorgerufen wird. Die Turmschäfte der Brücke sind Zylinder mit einem Durchmesser von 20 m und einer Höhe von 20 m, welche komplett mit einem Beton mit hohem Zementgehalt (400 kg/cum) verfüllt werden. Verschiedene Varianten wurden mit Hilfe einer thermischen Analyse beurteilt, um die optimale Lösung unter Einhaltung einer maximalen Betonierablaufsdauer von 25 Tagen zu finden. In den Analysen wurden Vor- und Nachkühlungssysteme mit Hilfe von Plastikröhren berücksichtigt. Es wurden Einschränkungen bezüglich maximaler Temperatur und maximalem Temperaturgradienten angenommen um die Machbarkeit der Varianten zu überprüfen. Die Dimensionen der Schleppplatten der Brücke betragen 26.5x18x8m (BxLxH). Sie bestehen aus Beton mit einem Zementgehalt von 380 kg/cum. Verschiedene Varianten wurden beurteilt, indem die Plattenbreite und die Parameter des Nachkühlsystems zur Verhinderung der Rissbildung verändert wurden. Die Machbarkeit dieser Varianten wurde anhand von thermo-dynamischen Analysen unter Annahme altersabhängiger Betoneigenschaften hinsichtlich der elastischen Eigenschaften und der Tragfähigkeit untersucht. Sämtliche Berechnungen wurden mit einem Finite Differenzen Programm, welches von der Lombardi AG entwickelt wurde, durchgeführt.
Country
Türkei
Reference location
Istanbul
Final client
IC Ictas - Astaldi Consortium
Is Consortium
False
Start of works date
1/1/2013
End of works date
12/31/2015
Start of services date
2/1/2013
End of services date
10/2/2014
Services
Spezialstudien