ATG - Gotthard-Basistunnel - Bahntechnikgebäude Sedrun

Das Bahntechnikgebäude Sedrun ist eines von insgesamt vier neuen übertägigen Bahntechnikgebäuden, welche entlang des Gotthard-Basistunnels erstellt wurden. Es verbleibt zusammen mit den weiteren Bauten im Portalbereich (Vorderrheinbrücke, Portalbauwerk, Renaturierung der Umgebung) als ein von aussen sichtbares Element des neu erstellten Basistunnels. Das zweigeschossige Gebäude wurde in Massivbauweise erstellt. Es weist auf der Süd- und der Ostseite Sichtbetonfassaden auf. Die beiden anderen Fassaden bestehen vorwiegend aus Metallelementen, welche zum Teil für Lüftungszwecke benötigt werden. Auf der Ostseite sind zudem zwei Fensterreihen in einem einheitlichen Raster angeordnet. Das Flachdach ist extensiv begrünt. Die Rohbau-Ausrüstung beinhaltet die gesamten haustechnischen Installationen für die Lüftungs- und Wärmeregulierung, die Stromversorgung, die Montage von Türen, Toren und Geländern sowie Sanitärinstallationen, Malerarbeiten und brandschutztechnische Einrichtungen. Des Weiteren wurden die gesamten Räumlichkeiten mit Doppelböden ausgerüstet und zwei Krananlagen für Montage- und Unterhaltsarbeiten installiert. Hauptzweck des Gebäudes ist die Unterbringung der bahntechnischen Anlagen, welche den sicheren Betrieb im Tunnel gewährleisten sollen. So wurden nebst den ganzen Steuerungs- Kommunikations- und Versorgungsinstallationen unter anderem pro Einspurtunnelröhre eine grosse Diesel-Notstromanlage sowie je ein Koppeltrafo im Gebäude untergebracht.
Country
Schweiz
Reference location
Sedrun
Final client
AlpTransit Gotthard AG
Is Consortium
True
Start of works date
4/2/2012
End of works date
3/31/2014
Start of services date
1/1/2008
End of services date
12/31/2014
Services
Projektierungen Bau; Bauleitungen; Gesamtplanungen / -leitungen; Vorstudien