Museumserweiterung Gletschergarten Luzern

Der Gletschergarten Luzern wird bis im Jahr 2021 für insgesamt CHF 20 Mio. erneuert und erweitert. Die bestehenden Mantelbauten am Schweizerhaus werden abgerissen und ein neues Gebäude wird nördlich davon erstellt. Die Hauptattraktion der Museumserweiterung ist jedoch der geplante Erlebnisweg im Felsinneren. Dieser besteht aus einem begehbaren Stollen, einer als Bergsee inszenierten Kaverne und einem durch eine Treppe erschlossenen Schacht. Der Besucher soll die geologischen Formationen und besonderen Strukturen der Schicht- und Kluftflächen des Luzerner Sandsteins von Nahem erleben können. Auf eine Sicherung und Verkleidung wird deshalb wo immer möglich verzichtet. Die Profilform folgt wenn möglich den geologischen Gegebenheiten. Die Erschliessung der untertägigen Bauteile erfolgt in einem separaten Stollen, welcher für die Besucher nicht zugänglich ist und im Endzustand einen Teil der technischen Einrichtungen des Museums sowie Lagerflächen beinhaltet. Da der Ausbruch zu einem grossen Teil im Sprengvortrieb erfolgt und aufgrund der innerstädtischen Lage und der Nähe zum Löwendenkmal gilt der Überwachung der Sprengerschütterungen ein besonderes Augenmerk. Es sind umfangreiche Überwachungsmassnahmen der umliegenden Bauwerke geplant.
Country
Schweiz
Reference location
Luzern
Final client
Stiftung Gletschergarten Luzern
Is Consortium
False
Start of works date
8/16/2017
End of works date
3/31/2021
Start of services date
1/1/2015
End of services date
3/31/2021
Services
Projektierungen Bau; Bauleitungen; Gesamtplanungen / -leitungen